Angebot!

Angebots-Set: Komplett-Paket 1

358,50 CHF 269,00 CHF inkl. MwSt.

  • Das ideale Komplett Paket
  • Die besten Tools von Liebscher & Bracht in einem Set
  • attraktiver Preis
Mehr kaufen lohnt sich!
  • ab 1 Stk. a 269,00 CHF 269,00 CHF
  • ab 3 Stk. a 260,93 CHF 782,79 CHF
  • ab 6 Stk. a 255,55 CHF 1.533,30 CHF

Vorrätig

Preise inkl Mwst. und exkl. Versandkosten (7,50 CHF, ab 150 CHF Bestellwert versandkostenfrei!)

Inhalt des Komplett-Paket 1:

  • Schmerzfrei Drücker-Set
  • Trainingsschlaufe
  • Faszien-Set Basic
  • Schmerzfrei DVD

Alle Bestandteile des Sets können natürlich auch im faszien-shop einzeln gekauft werden.

Mit dem Komplett-Paket 1 gesund und fit in den Frühling

Wer kennt das nicht: Zum Beginn des neuen Jahres hin setzt man sich gesunde Ziele: … Endlich bewusster leben, sich aktiv bewegen oder gar mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, ausgewogen ernähren oder die lästigen Pfunde verlieren. Unsere Sets sind dafür genau die passenden Begleiter, um die Gesundheit zu erhalten sowie fit und schmerzfrei zu werden und vor allem langfristig zu bleiben.

Wie sagte Sokrates so schön: „Wer die Welt bewegen möchte, sollte zuerst einmal sich selbst bewegen.“  Wahrscheinlich meinte er damit nicht unbedingt nur die körperliche Bewegung im Sinne von Sport, vielmehr meinte er damit, dass gute Vorsätze alleine noch keine “Bewegung” bringen. Auf Vorsätze sollen Taten folgen. Und mit unserem Komplett-Paket 1 macht Bewegung Spass! Vor allem mit den Faszienrollen kann man seinem Körper etwas Gutes tun. Doch aufgepasst! Rollen ist nicht gleich Rollen. Immer wieder beobachten wir, dass selbst Patienten, die schon länger mit Faszienrollen arbeiten, bestimmte Fehler machen, die den Effekt ihres Faszientrainings mindern.

Daher haben  die häufigsten drei Fehler zusammengestellt, die unbedingt vermieden werden sollten:

# Fehler 1: Hin- und herrollen: Einer der häufigsten Fehler ist mit der Faszienrolle einfach hin- und herzurollen. Rollen Sie mit der Faszienrolle immer in Richtung Herz. Sobald Sie über eine Stelle gerollt haben, kann hier aus dem Kapillar-System neue Flüssigkeit nachströmen. Auf der anderen Seite wird währenddessen die alte Zwischenzellflüssigkeit durch das Walzen der Rolle angeschoben. Mehrere Male kurz hintereinander dieselbe Stelle zu rollen, hat übrigens kaum einen Effekt.

# Fehler 2: Zu schnell rollen: Unserer Beobachtung nach rollen viele Patienten viel zu schnell über ihre Faszien. Dazu müssen Sie sich vor Augen führen, was wir eigentlich mit den Faszienrollen bewirken wollen: Wir wollen eine Verschiebewelle der Zwischenzellflüssigkeit erreichen. Allerdings ist das nicht so einfach: Wenn Sie einfach nur schnell über die Faszien rollen, dann werden Sie in den winzigen Zwischenräumen des Fasziengewebes nichts in Bewegung bringen. Um eine sich fortbewegende Verschiebewelle zu erzeugen, müssen Sie ganz langsam und mit starkem Druck rollen. Ein weiterer Effekt, der sich durch langsames Rollen ergibt: Die Fibroblasten in den Faszien werden dazu angeregt, Verfilzungen abzubauen.

# Fehler 3: Eine zu harte Faszienrolle: Viele herkömmlichen Faszienrollen sind für ein effektives Faszientraining zu hart. Gerade an den Stellen, an denen die Knochen dicht unter der Haut liegen, können zu harte Faszienrollen schnell zu starken Schmerzen führen. Und was passiert, wenn wir etwas mit starken Schmerzen verbinden? Wir vermeiden es irgendwann. Also hören viele Patienten entweder auf, die Faszienrollen zu benutzen, oder sie üben nur noch so wenig Druck beim Rollen aus, dass kein Effekt mehr entsteht. So kann der muskulär-faszialen Überspannung am Ende nicht entgegengewirkt werden und die Schmerzen bleiben weiter bestehen. Liebscher & Bracht hat in Zusammenarbeit mit führenden Faszien-Forschern mehrere Faszienrollen und -kugeln entwickelt, die eine exakt berechnete Materialhärte haben. Die Oberfläche ist nachgiebig und weich, während das Material in der Tiefe immer härter wird. So wird einerseits verhindert, dass Schmerzen entstehen, aber andererseits auch ein effektives Faszientraining ermöglicht. Zudem verhindert die Einkerbung in der Mitte unserer Medi-Faszienrolle, dass zu starker Druck auf die Wirbelsäule aufgebaut wird.
In diesem Video erklärt Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht nochmals die drei Fehler im Detail

Frage zum Produkt