Angebot!

Nacken-Set

156,95 CHF inkl. MwSt.

  • Die besten Tools für deinen Nacken von Liebscher & Bracht
  • sehr attraktiver Preis
  • Mit den Hilfsmitteln aus dem Paket kannst du fast alle Übungen für deinen Nacken aus unseren Videos & Büchern ganz bequem mitmachen.

 

Mehr kaufen lohnt sich!
  • ab 1 Stk. a 156,95 CHF 156,95 CHF
  • ab 3 Stk. a 152,24 CHF 456,72 CHF
  • ab 6 Stk. a 149,10 CHF 894,62 CHF

Vorrätig

Preise inkl Mwst. und exkl. Versandkosten (9,00 CHF, ab 150 CHF Bestellwert versandkostenfrei!)

Inhalt des Nacken-Set:

  • Faszien-Rollmassage-Set Basic
  • Stoffsack zum Verstauen
  • Übungsschlaufe
  • Nackenretter
  • Bestseller “Nackenschmerzen selbst behandeln”

Alle Bestandteile des Nacken-Set können natürlich auch einzeln im faszien-shop einzeln gekauft werden.

 

Wie kannst Du mit dem Nackenretter aus dem Nacken-Set üben?

Der Nacken ist die Verlängerung des Rückens. Kein Wunder also, dass Nackenschmerzen auf Platz zwei der häufigsten Schmerzzustände liegen – direkt hinter den Rückenschmerzen. Die Schmerzursache ist meist dieselbe: Handys, Fernseher und Computer prägen unseren Alltag so stark wie nie zuvor und hinterlassen ihre Spuren am Körper und sämtlichen Muskeln und Faszien.

Besonders deutlich wird das am Beispiel der typischen Bürohaltung: Mit Rundrücken, zusammengefallenen Schultern und dem weit verbreiteten „Geierhals” sitzen wir stundenlang vor dem Monitor. Durch diese ständige Überstreckung der Nackenmuskulatur „verkürzen” die Muskeln der gesamten Schulter-Nacken-Partie.

Es entstehen zu hohe Muskelspannungen, die Gelenke und Halswirbel überlasten. Das ist gefährlich, weil es zu Schädigungen führen kann – und davor warnt dich der Körper mit Schmerzen. Schlimmer noch: Werden die Muskelspannungen nicht behoben, drohen Migräneanfälle, Schwindel, Wirbelsäulenschäden und Bandscheibenvorfälle.

Hier setzt der Nackenretter an – und zwar gleich doppelt:

1. Der Nackenretter drückt Schmerzen weg

Liegst du auf dem Nackenretter, werden bestimmte Knochenpunkte am Hinterkopf gedrückt, die mit Nackenschmerzen in Verbindung stehen. Vielleicht kennst du diesen Effekt aus unserer Osteopressur-Technik: In der Knochenhaut sitzen Alarmschmerzrezeptoren, die bei überlasteten Muskeln aktiviert und empfindlich sind. Üben wir Druck auf die Knochenpunkte dieser Rezeptoren aus, senkt das die zu hohe Muskelspannung. Die Schmerzen lassen dann innerhalb kürzester Zeit nach – der Nacken entspannt. Genau das erlebst du mit dem Nackenretter.

2. Der Nackenretter dehnt verkürztes Gewebe

Der Nackenretter dehnt außerdem deine stark verkürzten Muskeln und Faszien wieder auf ihre natürliche Länge. Dadurch werden Spannungen dauerhaft abgebaut und die Zugkräfte, die deine Wirbel und Gelenke überlasten, lassen mit der Zeit nach. Auf diese Weise hast du gute Chancen, langfristig schmerzfrei zu werden.

So verwendest du den Nackenretter

Ob beim Fernsehen, Lesen oder bloß zum Entschleunigen: Den Nackenretter kannst du jederzeit ganz bequem im Alltag einsetzen. Einfach drauflegen und genießen! Wie lange du das tust, ist dir überlassen – die besten Effekte erzielst du mit mindestens zweieinhalb Minuten täglich.

Der Nackenretter besteht aus drei Teilen:
– Ein Aufsatz mit einer Rundung, die dem Verlauf der unteren Schädelkante des Hinterkopfes nachempfunden ist
– Zwei gleich hohe Sockel (der „mittlere Sockel” sowie der etwas größere „untere Sockel”), die du unter den Aufsatz legst, um die Höhe des Nackenretters und damit auch den Dehnungseffekt zu verändern

Frage zum Produkt