Das Kochbuch zum Intervallfasten

27,55 CHF inkl. MwSt.

  • Das Kochbuch zum Bestseller Intervallfasten
  • Mit den 77 besten Rezepten für eine gesunde und nachhaltige Ernährung

 

 

 

Mehr kaufen lohnt sich!
  • ab 1 Stk. a 27,55 CHF 27,55 CHF
  • ab 3 Stk. a 26,72 CHF 80,17 CHF
  • ab 6 Stk. a 26,17 CHF 157,04 CHF

Vorrätig

Artikelnummer: ISBN: 978-3-8338-7098-9 Schlüsselworte: , , , , ,
Preise inkl Mwst. und exkl. Versandkosten (7,50 CHF, ab 150 CHF Bestellwert versandkostenfrei!)

Inhalt:

  •  Das Kochbuch zum Intervallfasten, von Dr. med. Petra Bracht. (Verlag Gräfe & Unzer, ISBN: 978-3-8338-7098-9 )
  •  Taschenbuch, 192 Seiten, Grösse: 16,40cm x 2cm x 19,8cm, umfangreiche farbige Abbildungen.

Das Kochbuch zum Intervallfasten

Intervallfasten endlich noch leichter – die passenden Rezepte zum Abnehmen und gesund werden!
Wer auf seinen Körper hört, ihm Gutes tun will und so gesund und nachhaltig fit leben will, der kommt an Dr. med. Petra Bracht nicht vorbei. Die Ärztin ist Expertin im Bereich gesundes Leben und hat mit dem Trend Intervallfasten das Leben von vielen Menschen verändert. Passend zu ihrem bei GU erschienenen Buch „Intervallfasten“, gibt es jetzt ein Kochbuch, um die neue Diät noch effektiver durchzuziehen.

Kochbuch für Anfänger
Wer sich für das intermittierende Fasten interessiert, der weiß oft nicht, wie er starten soll. Dieses Buch ist auch für Beginner perfekt geeignet, denn es bietet einen ausführlichen Theorieteil, in dem man alles über Intervallfasten lernen kann und einen detaillierten Rezeptteil mit kreativen, veganen Mahlzeiten. Die Rezepte sind einfach nachzukochen und machen satt. Wer sich also bisher oft vegetarisch und gemüsereich ernährt, wird hier viele neue Eindrücke finden. Außerdem gibt es tolle Erweiterungen, um die Rezepte vegetarisch abzuwandeln. Auch gibt es Tipps für Achtsamkeit, zum Thema Detox und Anleitungen zum Entgiften.

Rezepte für das Frühstück
Beim Fasten und Abnehmen geht es darum, langsam und erfolgreich abzunehmen und sich weiterhin gesund zu ernähren. Frau Dr. Bracht empfiehlt nicht nur die vegane Ernährung, sondern auch einen langsamen Start in den Tag, zum Beispiel mit:

  • Smoothies und Shakes aus Obst, Gemüse und Pflanzendrink
  • Porridge, Pudding und Frühstücksbowls mit Superfoods
  • Müsli, Muffins und Brot aus Vollwertgetreide

Energie tanken mit der zweiten Mahlzeit
Kohlenhydrate und viel Gemüse bilden die Basis für einen gesunden Stoffwechsel, wenn es an die zweite Mahlzeit des Tages geht. Gerade wenn es darum geht, Kalorien aufzunehmen, sollte das am besten zur Mitte des Tages passieren. Verschiedene Salate mit den Bausteinen

  • Getreide
  • Rohkost
  • Nüsse, Saaten, gesunde Öle
  • Hülsenfrüchten

begeistern ebenso wie warme Mahlzeiten aus den gleiche Komponenten.

Eiweiß mit der dritten Mahlzeit
Nicht nur für das Entschlacken, auch als Fat-Burner eignen sich die leichten Abendessen mit ihrem hochwertigen Eiweiß. Auch das gelingt mit veganer Ernährung. Hier werden viele Hülsenfrüchte serviert – sei es im Eintopf, in der Pasta oder in der Buddha Bowl. Alle Rezepte sind bunt, entzündungshemmend und helfen beim Entschlacken.

Süsse Sünden
Natürlich dürfen auch einige Desserts und Energiekugeln nicht fehlen. Das Kochbuch erklärt nicht nur Essenspausen und die 20:80 Regel, sondern zeigt auch auf, welche Lebensmittel in einer gesunden Ernährung inkludiert sein dürfen. Das bedeutet nicht, dass man auf jeglichen Zucker verzichten muss. Deshalb schmecken Süßkartoffel-Schokopudding, Hafercookies und Bananenbrot auch in der healthy Variante einfach grandios.

DAS Kochbuch für alle, die sich einer Stoffwechselveränderung unterziehen wollen – ohne Sport, ohne Stress und ohne Verbote.

Falls Du Dir über das Lesen hinaus ein Bild vom Intervallfasten machen möchten, weitere Informationen benötigst, oder Fragen hast, die Ins Zentrum GmbH bietet in diesem Bereich regelmässige Workshops und Einzelberatungen an. HIER findest Du weitere Details dazu.

Frage zum Produkt

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Kochbuch zum Intervallfasten“