Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

18,90 CHF inkl. MwSt.

  • Das praktische Übungsbuch gegen Knie- und Meniskus-Schmerzen 
  • Mit 70-seitigen Übungsbereich
  • Hilfreich bei Meniskusschaden, Knie- und Gonarthrose, Bänderverletzung oder Bakerzyste
  • Leseprobe

 

 

Mehr kaufen lohnt sich!
  • ab 1 Stk. a 18,90 CHF 18,90 CHF
  • ab 3 Stk. a 18,33 CHF 55,00 CHF
  • ab 6 Stk. a 17,96 CHF 107,73 CHF

Vorrätig

Artikelnummer: ISBN: 978-3-8338-7250-1 Schlagwörter: , , , , , ,
Preise inkl Mwst. und exkl. Versandkosten (9,00 CHF, ab 150 CHF Bestellwert versandkostenfrei!)

Inhalt:

  • Das praktische Übungsbuch gegen Knie- und Meniskus-Schmerzen vom Bestsellerautor Roland Liebscher-Bracht. (ISBN: 978-3-8338-7250-1)
  • GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; Auflage: 1
  • Taschenbuch, Softcover 128 Seiten, Grösse: 16,60cm x 19,20cm. 

Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln

Das wichtigste über Anatomie, Schmerz, Methoden. Speziell abgestimmtes Übungsprogramm. Entwickelt von einem der profiliertesten Spezialisten für Bewegungsschmerzen, Roland Liebscher-Bracht. Die Bücher erklären das Wichtigste zu herkömmlichen Herangehensweisen bei Schmerzen und stellen den Unterschied dar, warum es mit der Liebscher-Bracht-Methode besser wirkt. Viele Schmerzen wurden nach der Erfahrung von Liebscher-Bracht bisher falsch verstanden. Sein Konzept beruht auf speziell abgestimmten Programmen. Neben einem ca. 40-seitigen Theorieteil (mit anatomischen Darstellungen, Hintergrund) besteht der Hauptteil aus einem ca. 70-seitigen Übungsprogramm, alle angeleitet vom Autor persönlich. Er zeigt, wie mit der Kombination aus einer Light-Osteopressur, Körperübungen und Fazienrollmassage Knieschmerzen wirkungsvoll geheilt werden.

Hilfreich sind dabei auch die neuen Knieretter von Liebscher & Bracht.

Was hilft wirklich gegen deine Knieschmerzen – und was nicht?

Aktuell leiden Millionen von Menschen an Knieschmerzen und  viele Ärzte empfehlen Operationen und Therapie-Massnahmen, die kaum Wirkung zeigen: Beispielsweise gehören Gelenksspiegelungen zu den häufigsten Eingriffen bei Knieschmerzen, obwohl mehrere Studien belegen, dass diese keinen weiteren Nutzen bringen.((Bruce Moseley et al.: „A Controlled Trial of Arthroscopic Surgery for Osteoarthritis of the Knee.“ In: The New England Journal of Medicine 347 (2002), S. 81-88.

180 Patienten mit Arthrose im Kniegelenk wurden zufällig ausgewählt, entweder eine Arthroskopie zu erhalten oder eine Placebo-Operation. Den Placebo-Patienten wurden dabei lediglich Hauteinschnitte am Knie zugefügt, um sie von der vollzogenen Operation überzeugen zu können. Das Resultat: „An keiner Stelle konnte eine der Interventionsgruppen weniger Schmerz oder eine bessere Funktion [des Kniegelenks] feststellen als die Placebo-Gruppe.“)) Meistens gehen solche Therapie-Empfehlungen mit einer mangelhaften Aufklärung der Patienten einher: Die falsche Annahme, die Schmerzen im Knie gingen vom verschleissenden Gelenkknorpel aus, wird immer noch häufig vertreten. Der Knorpel hat aber gar keine Schmerzrezeptoren und kann daher auch nicht Ausgangspunkt der Schmerzen sein.

Rezeptoren in der Knochenhaut registrieren die Bedrohung für Knorpel und Gelenke durch diese übermäßige Spannung. Sie leiten die Information an das Gehirn weiter und hier entsteht der Schmerz: Das Gehirn sendet sogenannte Alarmschmerzen in die Regionen, die von dem Verschleiss bedroht sind: Deine Kniegelenke. Wenn also die muskulär-faszialen Spannungen nicht normalisiert werden, werden auch die Knieschmerzen und der Gelenkverschleiß nicht aufhören – egal ob du ein künstliches Kniegelenk hast oder nicht.

Frage zum Produkt

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Knie & Meniskus Schmerzen selbst behandeln“

Das könnte dir auch gefallen …